Aktuelles

Ausstellungsprojekt Bauhaus in den Falten des Raums
Konzept u. Organisation Maria Hobbing
Künstler der Ausstellung: Peter Heber, Maria Hobbing, Jochen Kuhn, Peter Schindler, Carl Vetter

Maria Hobbing, Nische für die Jury, Tempera, Acryl, LW, 160 x 200 cm, 2019
Bild in der Ausstellung Bauhaus in den Falten des Raums
Maria Hobbing, Gezeiten, Tempera, Acry LW, 160 x 200 cm, 2019
Bild in der Ausstellung Bauhaus in den Falten des Raums.

Video zur Abschlussveranstaltung /Ausstellungsprojekt Bauhaus in den Falten des Raums am 20. Oktober 2019
Finissage mit einem Vortrag von Prof. Dr. Schwanenberger zu: dunkle Materie, dunkle Energie und gekrümmter Raum. Das anschließende Podiumsgespräch mit Dr. Friedrich Brandi (ev. luth. Pastor), Prof. Bazon Brock (Denkerei, Philosoph), Prof. Hartmut Frank (Architekt), Prof. Christian Schwanenberger (Physiker, Desy), Moderation Hajo Schiff (Journalist) fand zum Thema Neue Form damals und heute statt.

Bauhaus in den Falten des Raums

Idee und Organisation Maria Hobbing
Ausstellung mit Peter Heber, Maria Hobbing, Jochen Kuhn, Peter Schindler, Carl Vetter
28.9. – 20.10. 2019
Eröffnung Freitag 27.9, 19:00 Uhr
Klangperformance Carl Vetter (Steine) und Krischa Weber (Cello)
Eröffnungsrede: Hajo Schiff

Ort: Künstlerhaus Sootbörn
Sootbörn 22
22453 Hamburg
geöffnet, Sa u. So 15 – 18 Uhr


Ausstellung im Kunstraum Tosterglope
Poröse Felder, Ruth Baumann und Maria Hobbing
27.April bis 26. Mai 2019

Maria Hobbing, Am Rand,
Tempera, Acryl , LW
200 x 160 cm
in derAusstellung Poröse Felder

Gruppenausstellung „Von Heute Sehen“
2.-12.- April 2019,
Öffnungszeiten, täglich 11 – 18 Uhr
in der Barlachhalle K, Klosterwall 13, 20095 Hamburg

Maria Hobbing,
Blickdichte Transparenz, LW,
200 x 160 cm , Bild in der Ausstellung Von heute sehen


Einstellungsraum –  (Keine) Wendemöglichkeit
Maria  Hobbing – Poröses Polster –  Installation 28.11. – 14.12. 2018
Zur Eröffnung ab 19:00 am Mittwoch d. 28. 11. 2018
Klangperformance mit Krischa Weber/ Cello, Maria Hobbing/Sprecherin
(Notation – Maria Hobbing)
 Einführung in den Einstellungsraum – Hajo Schiff
Wandsbeker Chaussee 11 · 22089 Hamburg · 040 2514168

Projektion und Installation bei der Ausstellung Poröses Polster im Einstellungsraum Hamburg

  Faust – Festival München, Performance „irgendwo Asyl“ im Ausstellungskonzept Nicht länger Gretchen , Gedok München

8.7.2018  „irgendwo Asyl“Performance mit Text und KLang/ Maria Hobbing und Heinz-Erich Gödecke, KlosterFürstenfeldbruck



TANZ DER LINIE, DER FARBE UND DER WORTE – Hamburger Kunsthalle

Zeichnen anders gesehen: als Klangbett für Linien, Farben und Worte. Vor den Originalen in der Sammlung und in aktuellen Sonderausstellungen werden Verbindungen zwischen Material, Gestaltung und kunstgeschichtlichen Zusammenhängen gezogen. Durch freie zeichnerische Übungen und Wortfindungen werden wir eigene Zugänge zu dem Gesehenen bekommen. Wir werden durch die Anfangsübungen uns der eigenen Interpretation und der abbildgetreuen Wiedergabe des Bildes nähern.

 Mittwochs 16.00 – 17.30 Uhr; Treffpunkt: Eingangshalle der Hamburger Kunsthalle:

Kurs A – 6 Termine: 16. 1. 2019, 23.1., 30.1., 6.2., 13.2., 20.2.2019
Gebühr je Kurs: 45,00 €.  Kurs Materialumlage 10,- €

Anmeldung:
Die Kurse können einzeln oder auch fortlaufend gebucht werden.
Anmeldung bei mir unter mhobbing@web.de und der Malschule der Hamburger Kunsthalle malschule.ev@googlemail.com


Ausstellung  Oktober 2017

Kunst in der Fraktion, 5 Künstlerinnen aus  KH Sootbörn,
Vernetzte Gerüste, Oktober – November, Hamburger Rathaus, 2017


Performance -Irgendwo Asyl?, Künstlerhaus Sootbörn – Bühnenwelten-Scheinwelten – 2016